Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber: Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

08.06.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Männerdepression: Aggressionen und Impulsivität sind Symptome

Männer haben nur ein halb so großes Risiko an Depression zu erkranken wie Frauen. Als bedeutsamste Risikofaktoren für Männer gelten frühere depressive Episoden sowie finanzielle, arbeitsbezogene und juristische akute...mehr

30.05.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Stark schwankende Gemütszustände können auf bipolare Störung hinweisen

Bei einer bipolaren Erkrankung sind die Gemütserregung und der Antrieb eigendynamisch stark in die ein oder andere Richtung verändert, dass Betroffene den Alltag oft nicht mehr bewältigen können. Die Erkrankung beginnt häufig in...mehr

23.05.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Essstörungen: Verlorene Lebensjahre durch übermäßige Beschäftigung mit eigenem Körper und Ernährung

Essstörungen sind Erkrankungen der modernen Industriegesellschaften. Es haben sich verschiedene Formen von Essstörungen entwickelt, die in Gesellschaften mit Nahrungsmittelknappheit praktisch nicht vorkommen, wie die Magersucht...mehr

25.04.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Angststörungen: Man muss lernen, die Angst anzunehmen

Wenn Menschen bei Ängsten nicht in der Lage sind, ihre Gedanken und Gefühle kontrollieren zu können, liegt eine behandlungsbedürftige Angststörung vor.mehr

20.04.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depression nach der Geburt trifft auch Väter: Frühzeitige Hilfe wichtig

Eine zeitnahe Hilfestellung ist wichtig, damit sich die Problematik nicht auf das ganze Familienleben ausdehnt. Postpartale Depressionen erhöhen jeweils auch für den Partner das Risiko, an einer Depression zu erkranken.mehr

07.04.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depression: Erkrankung kann Arbeitsalltag enorm belasten

Sie trifft viele Menschen im Verlauf ihres Lebens und sie macht neben dem privaten Leben insbesondere den beruflichen Alltag zu einer großen, kräftezehrenden Herausforderung für Betroffene: die Depression. Sie ist auch Thema des...mehr

07.03.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Behandlung der sozialen Phobie normalisiert Hirnveränderungen

Menschen, die unter sozialer Angst leiden, durchleben zwischenmenschliche Situationen unter starken Angstgefühlen, weil sie stets eine Bedrohung des eigenen Selbstwertes verspüren. Die soziale Phobie ist eine psychische Störung,...mehr

28.02.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Demenz: Gesunde Lebensführung verringert persönliche Erkrankungsrisiken erheblich

Um einer Demenzerkrankung entgegenzuwirken, sollte man die Grundsätze einer gesunden Lebensführung beherzigen. Der Lifestyle des mittleren Lebensalters ist dabei von großer Bedeutung, doch auch ältere Erwachsene können noch...mehr

21.02.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Bei starker Herbst-Winter-Depression zum Facharzt

Bei den meisten Betroffen verlaufen Herbst-Winter-Depressionen eher mild. Ein Teil erlebt jedoch sehr ausgeprägte Symptome, die fachärztlich abgeklärt und behandelt werden sollten.mehr

14.02.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Großstädter haben ein höheres Risiko für psychische Erkrankungen- Stressabbau und gute Sozialkontakte schützen

Die Urbanisierung bringt neben vielen Vorteilen auch Nachteile mit sich - darunter erheblich stärkere Risiken für die psychische Gesundheit. Weltweit kommen Depressionen und Angsterkrankungen in Städten um 40 Prozent häufiger...mehr

News 1 bis 10 von 176
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>