Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

21.02.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Bei starker Herbst-Winter-Depression zum Facharzt

Bei den meisten Betroffen verlaufen Herbst-Winter-Depressionen eher mild. Ein Teil erlebt jedoch sehr ausgeprägte Symptome, die fachärztlich abgeklärt und behandelt werden sollten.mehr

14.02.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Großstädter haben ein höheres Risiko für psychische Erkrankungen- Stressabbau und gute Sozialkontakte schützen

Die Urbanisierung bringt neben vielen Vorteilen auch Nachteile mit sich - darunter erheblich stärkere Risiken für die psychische Gesundheit. Weltweit kommen Depressionen und Angsterkrankungen in Städten um 40 Prozent häufiger...mehr

08.02.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Angst vor Orten und Situationen ohne Fluchtmöglichkeit ist gut behandelbar

Eine Agoraphobie ist eine Angsterkrankung, die unbehandelt die Bewegungsfreiheit auf Dauer sehr einschränken kann und problematische Folgeerkrankungen nach sich ziehen kann. mehr

31.01.2017 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Wiederholungs- und Kontrollhandlungen können auf Zwänge bei Kindern und Jugendlichen hinweisen

Wenn Kinder oder Jugendliche Zwangserkrankungen entwickeln, kann das für sie äußerst belastend und quälend sein - auch weil sie die zwanghaften Handlungen häufig kaum deuten oder einschätzen können.mehr

20.01.2017 | Ratgeber Neurologie

Bei anhaltendem epileptischen Anfall Notarzt rufen

Wiederholt auftretende Krampfanfälle stellen ein erhebliches Verletzungsrisiko dar und sollten unbedingt medizinisch abgeklärt werden. Dauert ein epileptischer Anfall länger als fünf Minuten, muss er umgehend klinisch versorgt...mehr

13.01.2017 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Konzentrationsschwierigkeiten und Vergesslichkeit auch bei Depression möglich

Depressionen können mit kognitiven Einschränkungen wie Konzentrationsstörungen oder Aufmerksamkeitsdefiziten einhergehen, welche die Bewältigung des beruflichen und auch privaten Alltags, zusätzlich zu den anderen...mehr

05.01.2017 | Ratgeber Neurologie

Migräne: Schmerzmittel können mit Medikamenten gegen Übelkeit kombiniert werden

Die neurologische Erkrankung Migräne ist typischerweise durch Kopfschmerzen charakterisiert, kann aber auch mit Übelkeit und Erbrechen einhergehen. Damit eine medikamentöse Schmerzbehandlung möglichst gut greift, können im Fall...mehr

29.12.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Ständiges Gefühl von Besorgtheit und Anspannung kann auf Angststörung hinweisen

Menschen mit einer generalisierten Angststörung sorgen sich übermäßig, auch wenn eigentlich keine besondere Gefahr besteht. Dabei drehen sich die Sorgen um Inhalte, die auch gesunden Menschen Sorgen bereiten, wie etwa die eigene...mehr

14.12.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Weihnachten alleine? Planung beugt Einsamkeit und Enttäuschung vor

Die moderne Gesellschaft birgt ein Einsamkeitsrisiko, dass sich insbesondere an Weihnachten schmerzlich zeigen kann. Viele Alleinstehende schieben den Gedanken an Weihnachten allerdings aus Angst vor Traurigkeit und negativen...mehr

08.12.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Psychotherapie lindert Depressionen wirksam und kann sich nachhaltig positiv auswirken

Depressive Episoden lassen sich heutzutage mit modernen Behandlungsmethoden oft gut beeinflussen, lindern oder sogar heilen und sie können die Lebensqualität der Betroffenen entscheidend verbessern. Dabei gilt insbesondere bei...mehr

News 1 bis 10 von 346
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>