Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

18.06.2018 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Früherkennung gerade auch bei psychischen Erkrankungen chancenreich

Die Bereitschaft, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, hat zwar bei psychischen Erkrankungen erfreulicherweise zugenommen. Doch in der Früherkennung liegt noch ein großes Potential, denn die Prognose ist in der Regel umso...mehr

12.06.2018 | Ratgeber Neurologie

Anhaltender idiopathischer Gesichtsschmerz: Verhaltenstherapie und körperliche Aktivität können helfen

Beim anhaltenden idiopathischen Gesichtsschmerz ist keine Ursache für die Beschwerden erkennbar. Das ärztliche Aufklärungsgespräch ist ein erster wichtiger therapeutischer Schritt. Gemeinsam mit dem Arzt sollten...mehr

28.05.2018 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Schizophrenie: Gute Erfolgsaussichten bei früher Behandlung

Weil schizophrene Erkrankungen recht komplex sind, werden in der Regel unterschiedliche therapeutische Maßnahmen angewendet, um den Patienten bei der Rückkehr in den normalen Alltag zu helfen. Bei einer akuten Erkrankung kommt es...mehr

02.05.2018 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depressionsbehandlung verbessert Lebensqualität bei Krebserkrankung deutlich

Die vielschichtigen Verflechtungen zwischen Depression und Krebs betonen die Wichtigkeit einer möglichst frühzeitigen Erkennung und Behandlung von Depression. Der ungünstige Effekt von Depression auf Krebserkrankungen kann mit...mehr

11.04.2018 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Männer haben eigene Risikofaktoren für Depression

Eine Männerdepression zeigt sich oft in Gereiztheit, Aggressivität, Wut oder antisozialem Verhalten. Sie äußert sich aber nicht pauschal bei allen Männern in der beschriebenen Form. Auch bei Frauen können depressive Symptome auf...mehr

04.04.2018 | Ratgeber Neurologie

Unwillkürliches Zittern durch Entspannungstechniken lindern

Das unwillkürliche Zittern wird als essentieller Tremor bezeichnet. Er gehört zu den häufigsten neurologischen Bewegungsstörungen. Von dem Zittern können verschiedene Muskelgruppen, aber auch die Stimme betroffen sein. Zur...mehr

28.03.2018 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Frühjahrsmüdigkeit: Frühes Tageslicht hilft gegen Schlafstörungen und Erschöpfung

Mit der länger werdenden Tagesdauer und zugleich kürzeren Nachtdauer sind wir veränderten Lichtverhältnissen ausgesetzt, die den Stoffwechsel und den Hormonaushalt beeinflussen. Der Organismus benötigt ein wenig Zeit, um sich auf...mehr

19.03.2018 | Ratgeber Neurologie

Cluster-Kopfschmerzen können im Frühjahr gehäuft auftreten

Der Cluster-Kopfschmerz ist eine bestimmte Schmerzerkrankung, die anfallsartig auftritt und sich als einseitiger intensiver bohrender oder brennender Schmerz im Bereich von Schläfe und Auge äußert. Eine korrekte Diagnosestellung...mehr

09.03.2018 | Ratgeber Neurologie

Parkinson-Patienten haben häufig Ängste und Depressionen

Eine Parkinson-Erkrankung geht häufig mit Angststörungen und Depressionen einher. Die psychischen Beeinträchtigungen sollten frühzeitig erkannt und behandelt werden. Zur Behandlung werden eine kognitive Verhaltenstherapie, eine...mehr

27.02.2018 | Ratgeber Neurologie

Masern-Impfschutz kann vor Gehirnentzündungen schützen

Nicht immer heilt eine Masern-Infektion problemlos aus, es kommt bei 10 bis 20 Prozent der Patienten zu einer problematischen Entwicklung. Zu den möglichen Komplikationen zählen schwerwiegende bakterielle Infektionen sowie auch...mehr

News 1 bis 10 von 385
<< Erste < zurück 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 vor > Letzte >>