Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Risikofaktoren für die psychische Gesundheit

(© ray_be - Fotolia.com) Bestimmte Erfahrungen oder Lebenssituationen können Risikofaktoren darstellen

Psychische Gesundheit befähigt den Menschen, mit alltäglichen Anforderungen und Belastungen umzugehen und diese gut zu bewältigen. Entscheidend für die psychische Gesundheit ist eine Balance zwischen den Anforderungen und Belastungen einerseits und den Ressourcen und möglichen Verhaltensalternativen andererseits. Diese Balance kann sich mit jeder Lebensphase wie auch nach einschneidenden Ereignissen verlagern.

Manchmal stellen bestimmte Erfahrungen oder Situationen für ein Individuum eine außerordentliche Belastung und zugleich einen Risikofaktor für seine psychische Gesundheit dar. Manche dieser Faktoren haben das Potential, bei bestimmten Voraussetzungen dazu beizutragen, dass Menschen psychische Probleme entwickeln oder sich bestehende psychische Störungen verstärken - bis hin zur Entwicklung manifester psychischer Erkrankungen.

In der Rubrik „Risikofaktoren“ sind Aspekte in verschiedenen Lebenssituationen und -phasen beschrieben, die Risikofaktoren für eine Beeinträchtigung der psychischen Gesundheit und für die Entwicklung psychischer Störungen oder Erkrankungen darstellen können. Daneben werden auch Möglichkeiten der Einflussnahme und Prävention illustriert, um die Risiken, die durch diese Faktoren ausgehen, zu verringern.