Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Frühe Symptome und erste Anzeichen einer Depression

Einer Depression gehen oft unspezifische Frühsymptome voraus, d.h. Anzeichen, die auch auf verschiedene andere Erkrankungen hinweisen könnten. Diese möglichen Frühsymptome können ohne Anlass oder als Reaktion auf belastende Ereignisse auftreten und sich langsam über Wochen oder Monate, seltener über Nacht oder wenige Tage, zu einer depressiven Phase ausweiten. Mögliche erste Anzeichen sind:

  • Schmerzen (z.B. unspezifische Kopf- oder Bauchschmerzen);
  • ständige Müdigkeit, Energiemangel;
  • nachlassendes sexuelles Interesse;
  • Reizbarkeit, Angst;
  • zunehmende Lustlosigkeit, Apathie;
  • missmutige Stimmungslage;
  • Schlafstörungen;
  • Appetitlosigkeit.

Fachliche Unterstützung: Prof. Dr. med. Ulrich Voderholzer (Autor), Prien am Chiemsee (DGPPN) und Dr. Roger Pycha, Bruneck (SIP)