Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Risikofaktoren für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

© ray_be - Fotolia.com Risikofaktoren für die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erkennen

,Manchmal stellen bestimmte Erfahrungen oder Situationen für ein Individuum eine außerordentliche Belastung und zugleich einen Risikofaktor für seine psychische Gesundheit dar. Manche dieser Faktoren haben das Potential, bei bestimmten Voraussetzungen dazu beizutragen, dass Kinder oder Jugendliche psychische Probleme entwickeln oder sich bestehende psychische Störungen verstärken - bis hin zur Entwicklung manifester psychischen Erkrankungen.

Zu den möglichen Belastungssituationen gehören u.a. bestimmte Lebensumstände bzw. -veränderungen wie die Trennung oder Scheidung der Eltern, der Tod eines engen Familienmitglieds, eine schwere (psychische) Erkrankung in der Familie, sexueller Missbrauch oder der Umzug in eine neue Umgebung. Für manche Kinder und Jugendlichen können es aber auch die Aufnahme in den Kindergarten, die Einschulung oder die Pubertät bzw. Adoleszenz (psychosoziale Reifung) sein.

Die Rubrik „Risikofaktoren“ informiert über die Erscheinungsform bestimmter Risikofaktoren, über die möglichen Auswirkungen dieser Risikofaktoren auf die psychische Gesundheit und fasst Empfehlungen zum Umgang mit diesen speziellen Risikofaktoren zusammen.