Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Glossar

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Serotonin
Beschreibungen des Begriffes:

Serotonin

Serotonin ist ein körpereigener Botenstoff, der u.a. in den Nervenzellen hergestellt wird. Serotonin erfüllt zahlreiche Funktionen und beeinflusst unter anderem:

  • Stimmung, Antrieb und Impulskontrolle
  • Schmerzempfinden
  • Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Hungergefühl
  • Körpertemperatur
  • Darmperistaltik
  • Gefäßmuskulatur
  • Blutgerinnung.

Bei Serotoninmangel, verstärkt durch Melatonin- und Dopaminmangel, kann es unter anderem zu Depressionen, Angstzuständen, Konzentrationsmangel und Schlaflosigkeit kommen.

Zurück