Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Neurologie und Psychiatrie, Paderborn
Dr. med. Dipl. Psych. Wolfgang Geuer

Was ist der neurologische Behandlungsschwerpunkt?

Als Neurologe bin ich ein Facharzt, der den ganzen Menschen untersucht und behandelt betreffend:

  • das Gehirn
  • das Rückenmark
  • die Sinnesorgane
  • die peripheren Nerven
  • die Muskulatur

Häufige Erkrankungen sind z.B:

  • Kopfschmerz, z.B. Migräne,
  • Gesichtsschmerzen und Trigeminusneuralgie
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Entzündliche Erkrankungen des Gehirns und Rückenmarks, z.B. Multiple Slerose
  • Bewußtseinsstörungen und Anfallsleiden, z.B. Epilepsie
  • Störungen der Muskelkraft und -beweglichkeit, z.B. Parkinson, Dystonie
  • Durchblutungsstörungen oder Blutungen des Gehirns (Schlaganfall) mit z.B. Lähmungen und Sprachstörungen und Transitorische Ischämische Attacke (TIA)
  • Nervenschmerzen oder -lähmungen durch Druckschädigung wie z.B. Bandscheibenvorfall und Karpaltunnelsyndrom
  • Verletzungen des Nervensystems, z.B. Schädel Hirn-Trauma
  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems wie Polyneuropathien, z.B. diabetische PNP
  • Nervenschmerzen wie Neuralgie oder RLS

Neben diesem neurologischen Behandlungsspektrum führen wir weiterhin durch:

  • psychiatrische Behandlung, insbesondere der Krankheitsbilder:
  • Depression, reaktiv und endogen sowie manisch-depressive bzw. bipolare Störungen
  • Angststörungen
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände wie Burnout-Syndrom
  • Demenzerkrankungen einschließlich Alzheimer-Krankheit
  • Schizophrenie und Schizoaffektive Störungen sowie Psychosen
  • Ambulante Einzel- und Gruppenpsychotherapie
    (verhaltenstherapeutisch und tiefenpsychologisch)
    folgender Krankheitsbilder:
    • Suchtkrankheiten
    • Essstörungen
    • Persönlichkeitsstörungen
    • Selbstwertprobleme
    • Altersdepression
    • Schmerzsyndrome
    • Sexualstörungen
    • Partnerschaftsprobleme (Paartherapie)
    • Mobbing
    • Trauerarbeit
    • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Hypnose
  • Autogenes Training
  • PMR Entspannungsverfahren nach Jacobsen
  • Suchtkrankheiten

  • nervenärztliche Gutachten betreffend:
    • Fahreignung für das Straßenverkehrsamt
    • Betreuungsbedürftigkeit für das Amtsgericht
    • Reha-Maßnahmen
      (im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung Bund)
    • Rentenanträge
      (im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung Bund)


  • Psychologische Testverfahren für Erwachsene:
  • Intelligenztest (beispielweise):
    - HAWIE
    - Intelligenzstrukturtest (IST 2000 R)
  • Leistungstests (beispielsweise):- Aufmerksamkeits-Belastungs-Test (d2)
    - Standard-Progressiv-Matrics (Raven)
  • Persönlichkeitstests (beispielsweise)
    - Persönlichkeits-Faktoren-Test (16PF-R)
    - Freiburger Persönlichkeitsinventar (FPI-R)
  • Neuropsychologische Testverfahren: (beispielsweise)
    - Dem-Tec
    - RDS-Test
    - "Uhren-Test"
    - MMST(Mini-Mental-Status-Test)

  • Prävention, vorbeugende Untersuchungen als IGEL-Leistungen:
    • zur Schlaganfallgefährdung: Untersuchung der hirnversorgenden Gefäße mit Dopplersonographie und Farbduplex
    • zur Demenz: Hirnleistungstests und EEG

  • Akupunktur
    Im Rückenbereich als Krankenkassenleistungals IGEL-Leistung =

    individuelle Gesundheitsleistungen = Selbstzahlung
    bei:
    - Migräne und Kopfschmerzen
    - psychosomatischen Krankheitsbildern
    - Depression
    - Gewichtsreduktion
    - Raucherentwöhnung


    ebenfalls als IGEL-Leistung
    - Schmerztherapeutische Maßnahmen (Injektionen)
    - Aufbauspritzen
  • Homöopathie
  • Gerontopsychiatrische Betreuung
  • Pflegeheim-Visiten

Aktuelle Meldungen