Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

16.08.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Tetanus-Impfschutz alle 10 Jahre auffrischen

Tetanus ist eine weltweit verbreitete Infektionserkrankung, die durch die Bakterienart Clostridium tetani hervorgerufen wird. Gelangen die Erreger in den Körper, können sie den lebensbedrohlichen Wundstarrkrampf (Tetanus)...mehr

09.08.2016 | Ratgeber Neurologie

Starke Schwindelattacken können auch auf Migräne hinweisen

Die vestibuläre Migräne, auch Schwindelmigräne genannt, ist eine Sonderform der Migräne und geht mit plötzlichen Drehschwindel-Attacken einher. Der Schwindel kann im Vorfeld des Kopfschmerzes bei Migräne auftreten, parallel zum...mehr

02.08.2016 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Tic-Störung tritt bei Kindern meist nur vorübergehend auf

Tics sind kurze, wiederholte, nicht rhythmische Bewegungen oder Lautäußerungen, die plötzlich einsetzen, keinem Zweck dienen und als bedeutungslos erlebt werden. Sie können einzeln, aber auch in Serien auftreten, vorübergehend...mehr

27.07.2016 | Ratgeber Neurologie

Nervenschmerzen in beiden Füßen deuten auf Polyneuropathie hin

Die Polyneuropathie ist eine neurologische Erkrankung der peripheren Nerven, die Empfindungen, Muskelbewegung sowie auch das vegetative Nervensystem steuern. Oft leiden Diabetiker infolge dauerhaft erhöhter Blutzuckerwerte unter...mehr

19.07.2016 | Ratgeber Neurologie

Parkinson-Patienten entwickeln oft Depressionen – Mitbehandlung wichtig

Morbus Parkinson, auch Schüttellähmung genannt, gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Nervensystems. Wesentliche Symptome der Erkrankung sind Bewegungsstörungen, Muskelzittern und Gleichgewichtsstörungen, wodurch die...mehr

04.07.2016 | Ratgeber Neurologie

Bei Halsschlagaderverengung sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen wichtig

Kalkablagerungen in den Halsschlagadern und eine damit verbundene Verengung der Gefäße (Carotis-Stenose) kann die Ursache von Durchblutungsstörungen des Gehirns sein. Durch die Kalkablagerungen (Arteriosklerose) können sich zudem...mehr

27.06.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Umgang mit aggressiven Menschen: Sachlich bleiben und Provokation vermeiden

Das Risiko, Opfer eines gewalttätigen Verbrechens zu werden, ist in Deutschland sehr niedrig. Die meisten Menschen geraten nie in gewalttätige Situationen. Für den Ausnahmefall sowie auch für den Abbau von Kriminalitätsfurcht...mehr

20.06.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Narzisstische Persönlichkeitsstörung: mangelndes Selbstwertgefühl, fehlende Empathie und empfindliche Angst vor Kritik

Narzissten gelten als selbstbezogene Menschen, die egozentrische und geltungsbedürftige Wesensmerkmale aufweisen. Dabei dient die innere Selbstbezogenheit dem Zweck, ein inneres Gleichgewicht sowie Selbstwert und Wohlgefühl...mehr

13.06.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Spieldrang: Betroffene und Angehörige sollten frühzeitig Beratungsstelle aufsuchen

Viele Menschen probieren Glückspiel einmal aus. Bei manchen Personen nimmt das Spielverhalten einen problematischen Verlauf bis hin zum krankhaften Glückspiel. Dieses zeichnet sich durch häufiges, wiederholtes Spielverhalten aus,...mehr

09.06.2016 | Ratgeber Neurologie

Unwillkürliches Zittern: Entspannungstechniken sind hilfreich

Bei der neurologischen Bewegungsstörung «essentieller Tremor» handelt es sich um ein unwillkürliches Zittern (= lat. Tremor), das bei unterschiedlichen Muskelgruppen auftreten kann. Ein Befall der Stimmbänder ist ebenfalls...mehr