Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

19.07.2016 | Ratgeber Neurologie

Parkinson-Patienten entwickeln oft Depressionen – Mitbehandlung wichtig

Morbus Parkinson, auch Schüttellähmung genannt, gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Nervensystems. Wesentliche Symptome der Erkrankung sind Bewegungsstörungen, Muskelzittern und Gleichgewichtsstörungen, wodurch die...mehr

04.07.2016 | Ratgeber Neurologie

Bei Halsschlagaderverengung sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen wichtig

Kalkablagerungen in den Halsschlagadern und eine damit verbundene Verengung der Gefäße (Carotis-Stenose) kann die Ursache von Durchblutungsstörungen des Gehirns sein. Durch die Kalkablagerungen (Arteriosklerose) können sich zudem...mehr

27.06.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Umgang mit aggressiven Menschen: Sachlich bleiben und Provokation vermeiden

Das Risiko, Opfer eines gewalttätigen Verbrechens zu werden, ist in Deutschland sehr niedrig. Die meisten Menschen geraten nie in gewalttätige Situationen. Für den Ausnahmefall sowie auch für den Abbau von Kriminalitätsfurcht...mehr

20.06.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Narzisstische Persönlichkeitsstörung: mangelndes Selbstwertgefühl, fehlende Empathie und empfindliche Angst vor Kritik

Narzissten gelten als selbstbezogene Menschen, die egozentrische und geltungsbedürftige Wesensmerkmale aufweisen. Dabei dient die innere Selbstbezogenheit dem Zweck, ein inneres Gleichgewicht sowie Selbstwert und Wohlgefühl...mehr

13.06.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Spieldrang: Betroffene und Angehörige sollten frühzeitig Beratungsstelle aufsuchen

Viele Menschen probieren Glückspiel einmal aus. Bei manchen Personen nimmt das Spielverhalten einen problematischen Verlauf bis hin zum krankhaften Glückspiel. Dieses zeichnet sich durch häufiges, wiederholtes Spielverhalten aus,...mehr

09.06.2016 | Ratgeber Neurologie

Unwillkürliches Zittern: Entspannungstechniken sind hilfreich

Bei der neurologischen Bewegungsstörung «essentieller Tremor» handelt es sich um ein unwillkürliches Zittern (= lat. Tremor), das bei unterschiedlichen Muskelgruppen auftreten kann. Ein Befall der Stimmbänder ist ebenfalls...mehr

31.05.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Binge-Eating-Störung: Kein Sättigungsgefühl und Schuldgefühle

Typisch für die so genannte Binge-Eating-Störung (BES) sind unkontrollierte Essattacken, bei denen Betroffene episodisch wiederkehrend große Mengen an Nahrungsmitteln verzehren. Der Umfang der aufgenommenen Nahrungsmenge ist...mehr

23.05.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Computersucht dominiert Gedanken und Handlungsfreiheit

Eine Sucht ist eine schwere Erkrankung. Die Verhaltenssucht ist ein noch relativ neuer Begriff und bezieht sich auf exzessiv betriebene belohnende Verhaltensweisen. Anders als bei stoffgebundenen Süchten - wie Alkohol-, Tabak-,...mehr

03.05.2016 | Ratgeber Neurologie

Sehstörungen und Missempfindungen können frühe Anzeichen von Multipler Sklerose sein

Das Erkrankungsbild von Multipler Sklerose (MS) ist vielseitig und frühe Symptome können sich ganz unterschiedlich bemerkbar machen – je nachdem, welche Areale im Nervensystem von der chronischen Entzündung betroffen sind.mehr

26.04.2016 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Anhaltende depressive Verstimmtheit im Alter behandlungsbedürftig

Im höheren Lebensalter sind Depressionen die häufigste psychische Störung. Oft bestehen gleichzeitig körperliche Erkrankungen und Funktionseinschränkungen. Die mit einer Depression typischerweise einhergehende Appetitlosigkeit...mehr