Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

27.10.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Urlaub kann Depression weiter verschlimmern

Psychische Krankheiten wie Depressionen oder Angststörungen sind der Hauptgrund für das unfreiwillige vorzeitige Ausscheiden aus dem Berufsleben.mehr

26.10.2011 | Ratgeber Neurologie

Parkinson: Spezielle Übungen bessern Beschwerden

Verschiedene Studien haben bereits Belege dafür geliefert, dass körperliches Training vielen Parkinson-Patienten im Alltag hilft. Die Deutsche Parkinson Vereinigung stellt nun jede Woche auf ihrer Internetseite eine neue Übung...mehr

24.10.2011 | Ratgeber Neurologie

Meiden von Triggern kann Cluster-Kopfschmerzen vorbeugen

Cluster-Kopfschmerzen werden oftmals durch Reize, wie bestimmte Lebensmittel oder eine Änderung der Schlafzeit ausgelöst. Die Trigger herauszufinden und zu meiden kann helfen, die Häufigkeit von Kopfschmerzattacken zu reduzieren.mehr

20.10.2011 | Ratgeber Neurologie

Bei Migräne professionelle Hilfe suchen

Migräne ist nach Expertenmeinung eine Volkskrankheit. Wer an den stechenden, einseitigen Kopfschmerzattacken besonders leidet, sollte einen Neurologen aufsuchen.mehr

17.10.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Ungeklärte organische Beschwerden haben oft psychische Ursachen

Hat ein Mensch körperliche Beschwerden, ohne dass organische Ursachen für sein Leiden festgestellt werden können, kann eine so genannte somatoforme Störung dahinterstecken. mehr

13.10.2011 | Ratgeber Neurologie

Bei Migräne braucht der Kopf regelmäßig Pausen

Wer an Migräne leidet, sollte seinem Hirn regelmäßig Auszeiten gönnen. Mal nichts tun sei wichtiger, als immer ganz viel Aktivität an den Tag zu legen.mehr

12.10.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Schulangst: Rückzug nicht unterstützen

Wenn der Magen zwickt, der Kopf wummert, und das Schulkind gerne zu Hause bleiben möchte, können das typische Symptome für Schulangst sein.mehr

11.10.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Erster Leitfaden für psychische Erkrankungen bei Anträgen auf Berufsunfähigkeit

Rostocker Mediziner haben erstmals einen Leitfaden zur möglichst objektiven Beurteilung von psychischen Erkrankungen erstellt.mehr

07.10.2011 | Ratgeber Neurologie

Bei Parkinson Stimm- und Schluckmuskeln trainieren

Sprech- oder Schluckbeschwerden bei Erkrankungen wie Parkinson lassen sich lindern. Es kommen Stimmübungen und ein Training der Lippen- oder Zungenmuskulatur für die Therapie infrage.mehr

03.10.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Burnout-Syndrom nicht nur am Berufsleben festmachen

Das «Ausgebranntsein» ist im Grunde nur das Symptom einer zugrundeliegenden Erkrankung oder Störung. Darunter können sich unterschiedliche ernstzunehmende psychische Erkrankungen wie eine Depression, eine Sucht- oder eine...mehr