Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

03.08.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Kind nicht zu neuen Erfahrungen zwingen

Es gibt Kinder, die angesichts neuer Gegebenheiten nur sehr langsam auftauen und zu Beginn Zeit brauchen. Sie müssten erst zuschauen und sich orientieren, bevor sie sich auf das Neue einlassen können.mehr

01.08.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Verdacht auf Essstörungen: Problem offen ansprechen

Vermuten Eltern eine Essstörung beim Nachwuchs, sollten sie das Gespräch mit dem Kind suchen und ihre Sorge offen ansprechen. Dabei sollten sie Vorwürfe und Schuldzuweisungen vermeiden.mehr

27.07.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Ratgeber für psychisch kranke Migranten

Etwa jeder sechste Mensch in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Um Migranten den Zugang zu einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung zu erleichtern, wurde nun ein mehrsprachiger Ratgeber erstellt. mehr

18.07.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Scheidung: Kindern gegenüber betonen, dass sie keine Schuld haben

Kinder empfinden eine Trennung der Eltern in der Regel als Bedrohung ihrer Sicherheit. Sie glauben oft, sie seien für den Konflikt zwischen Mutter und Vater verantwortlich.mehr

11.07.2011 | Ratgeber Neurologie

Nächtliche, zunehmend heftige Kopfschmerzen sind mögliche Warnzeichen eines Hirntumors

Kopfschmerzen, die mit der Zeit an Intensität zunehmen, nicht auf herkömmliche Schmerzmittel ansprechen und vor allem im Liegen auftreten, sollten unbedingt vom Neurologen abgeklärt werden. Schlimmstenfalls kann sich hinter den...mehr

06.07.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Cannabis beschleunigt Auftreten von Psychosen

Australische Forscher untersuchten in einer Metastudie, inwieweit der Konsum von Alkohol, Marihuana und anderen psychoaktiven Substanzen die Entwicklung von Psychosen beeinflusst.mehr

04.07.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depressionen: Moderate Ausdauerbelastung wirkt antidepressiv

Sport bekommt einen immer größeren Stellenwert bei der Vorbeugung und Behandlung von psychischen Erkrankungen, da er über verschiedene Mechanismen unterstützend wirken kann. mehr

03.07.2011 | Ratgeber Neurologie

Stimmtherapie kann Parkinson-Patienten mit Sprachproblemen helfen

Zittern, Versteifen, starre Muskeln sind typische Symptome der Parkinson-Krankheit. Bei den meisten Patienten ist auch die Stimme betroffen - Logopäden können hier mit einer Therapie helfen.mehr

20.06.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Bettnässende Kinder nicht schimpfen

Wenn ein Kind ins Bett gemacht hat, sollten Eltern es keinesfalls schimpfen oder bestrafen. Den meisten Kindern ist der Vorfall lästig und peinlich und kaum ein Kind tut dies freiwillig.mehr

16.06.2011 | Ratgeber Neurologie

Schlaganfall - Jede Minute bis zur Therapie zählt

Nach einem Schlaganfall zählt jede Minute, um die Behandlung einzuleiten. 250. 000 Menschen erleiden bundesweit pro Jahr einen Schlaganfall.mehr