Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

23.08.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Kind im Krankenhaus: Geschwisterkind verständlich informieren

Eltern sollten ihr Kind ermutigen, Fragen zu stellen und ihm altersentsprechend erklären warum das Geschwisterkind im Krankenhaus behandelt werden muss. mehr

22.08.2011 | Ratgeber Neurologie

Multiple Sklerose: Bei Hitze Aktivität in die kühlen Tageszeiten legen

Für viele Multiple-Sklerose-Patienten kann Wärme eine vorübergehende deutliche Verschlechterung der Symptome bewirken, wodurch sie verstärkt unter Beschwerden wie Erschöpfung und Bewegungsstörungen leiden.mehr

15.08.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depression nach der Geburt trifft auch Väter: Beratung nicht herauszögern

Nicht nur Mütter sondern auch Väter können Im Rahmen der Geburt eines Kindes depressive Symptome entwickeln. Grundlose Schuldgefühle, Ängstlichkeit und Besorgnis aus nichtigen Gründen sowie Schreckhaftigkeit sind mögliche...mehr

08.08.2011 | Ratgeber Neurologie

Migräne nicht nur mit Medikamenten vorbeugen

Für Menschen, die unter Migräne leiden, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Kopfschmerzen auch ohne die Einnahme von Medikamenten vorzubeugen.mehr

04.08.2011 | Ratgeber Neurologie

Unruhe kann bei Dementen Anzeichen für Schmerz sein

Unruhe und Aggressionen können bei demenzkranken Menschen auf Schmerzen beruhen. Oft werden diese Verhaltensauffälligkeiten aber nicht mit Schmerzen in Verbindung gebracht.mehr

03.08.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Kind nicht zu neuen Erfahrungen zwingen

Es gibt Kinder, die angesichts neuer Gegebenheiten nur sehr langsam auftauen und zu Beginn Zeit brauchen. Sie müssten erst zuschauen und sich orientieren, bevor sie sich auf das Neue einlassen können.mehr

01.08.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Verdacht auf Essstörungen: Problem offen ansprechen

Vermuten Eltern eine Essstörung beim Nachwuchs, sollten sie das Gespräch mit dem Kind suchen und ihre Sorge offen ansprechen. Dabei sollten sie Vorwürfe und Schuldzuweisungen vermeiden.mehr

27.07.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Ratgeber für psychisch kranke Migranten

Etwa jeder sechste Mensch in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Um Migranten den Zugang zu einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung zu erleichtern, wurde nun ein mehrsprachiger Ratgeber erstellt. mehr

18.07.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Scheidung: Kindern gegenüber betonen, dass sie keine Schuld haben

Kinder empfinden eine Trennung der Eltern in der Regel als Bedrohung ihrer Sicherheit. Sie glauben oft, sie seien für den Konflikt zwischen Mutter und Vater verantwortlich.mehr

11.07.2011 | Ratgeber Neurologie

Nächtliche, zunehmend heftige Kopfschmerzen sind mögliche Warnzeichen eines Hirntumors

Kopfschmerzen, die mit der Zeit an Intensität zunehmen, nicht auf herkömmliche Schmerzmittel ansprechen und vor allem im Liegen auftreten, sollten unbedingt vom Neurologen abgeklärt werden. Schlimmstenfalls kann sich hinter den...mehr