Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber-Archiv (Pressemitteilungen): Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie

16.01.2012 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Messie-Syndrom kann Teil anderer psychischer Störungen sein

Menschen, deren Leben durch das übermäßige Anhäufen von Dingen in ihren Wohnräumen mitbestimmt wird, werden auch als „Messies“ bezeichnet. Das Messie-Verhalten kann eigenständig auftreten aber auch Begleitumstand...mehr

09.01.2012 | Ratgeber Neurologie

Muskelschwäche bedarf einer genauen neurologischen Abklärung

Eine Muskelschwäche macht sich häufig zunächst durch Schwierigkeiten beim Greifen, Gangunsicherheit und rasche Ermüdbarkeit bei Bewegung bemerkbar.mehr

02.01.2012 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Hinter Beklemmung bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel kann Agoraphobie stecken

Agoraphobiker fürchten bestimmte Situationen wie sich auf öffentlichen Plätzen aufzuhalten oder sich in engen überfüllten Räumen oder Verkehrsmitteln zu befinden. mehr

21.12.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Einnässen im Schulalter hat selten psychische Ursachen

Nässen Kinder nach der Einschulung wieder ein, machen Eltern häufig Stress und Schulangst dafür verantwortlich.mehr

20.12.2011 | Ratgeber Neurologie

Gefäßbypass fürs Gehirn ohne Vorteil für Schlaganfallpatienten

Schlaganfallpatienten profitieren nicht von einer Bypass-Operation an den Blutgefäßen, die das Gehirn versorgen. Zu diesem Schluss kommen amerikanische Neurologen in einer Studie.mehr

19.12.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Depressionen in der Pubertät: Verhaltensänderungen und körperliche Symptome sind Anzeichen

Für Eltern ist es  nicht einfach zu erkennen, ob ihre Kinder ernsthafte psychische Probleme haben, die möglicherweise einer ärztlichen Abklärung und Behandlung bedürfen.Damit eine mögliche Störung nicht unentdeckt...mehr

28.11.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depressionen gehen häufig mit Sexualstörungen einher

Bei den meisten an Depression erkrankten Menschen treten Antriebslosigkeit und ein allgemeiner Interessenverlust auf, was sich auch auf die Sexualität erstrecken kann.mehr

21.11.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Sexueller Missbrauch: Verhaltensveränderungen treten fast immer auf

Sexueller Missbrauch von Kindern bezeichnet willentliche sexuelle Handlungen mit, an oder vor Kindern. Er kann von Erwachsenen aber auch von gleichaltrigen Kindern oder auch Geschwistern ausgehen.mehr

16.11.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Autistische Kinder früh im sozialen Miteinander fördern

So früh wie möglich sollten die Kinder den zwischenmenschlichen Umgang lernen - also wie sie jemanden begrüßen oder verabschieden, wie man sich bei Tisch verhält und worüber sie in der Öffentlichkeit besser nicht sprechen.mehr

07.11.2011 | Ratgeber Kinder- und Jugendpsychiatrie

Computersucht: Wenig Sozialkontakte und viel Beschäftigung mit der virtuellen Welt sind Warnzeichen

Die Übergänge zwischen normalem Mediengebrauch und krankhaftem Nutzungsverhalten von Computern bei Jugendlichen sind fließend. Es gibt jedoch Anzeichen für eine ungesunde Entwicklung.mehr