Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber: Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

16.01.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Neue „Lampenfieber“- Ambulanz speziell für Musiker

So mancher Musiker brauche das Prickeln vor dem Auftritt, um brillant zu sein. Andere aber entwickelten eine solche Angst davor, den falschen Ton zu treffen oder aus dem Takt zu kommen, dass sie überhaupt nicht mehr auftreten...mehr

06.01.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Unspezifische körperliche Beschwerden können Anzeichen einer Depression sein

Häufige körperliche Anzeichen die eine Depression begleiten sind Kopf- oder Rückenschmerzen, Schlafstörungen und insbesondere auch Erschöpfungszustände.mehr

02.01.2011 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Offener Umgang mit seelischen Erkrankungen im Spitzensport gefordert

Dass seelische Erkrankungen im Spitzensport immer noch ein Tabuthema sind, hat das Beispiel Robert Enke gezeigt. Experten möchten sich künftig verstärkt mit der Problematik auseinander setzen.mehr

29.12.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Schlafstörungen können körperliche Erkrankungen auslösen oder fördern

Es mehren sich die Hinweise, dass ein dauerhafter Mangel an gesundem Schlaf schwerwiegende Konsequenzen für die Gesundheit haben kann. mehr

23.12.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

An Feiertagen Fröhlichkeit nicht erzwingen

Die Forschung zeigt, dass der Druck, fröhlich sein zu müssen, oftmals während der Feiertage zu Traurigkeit oder sogar zu einer depressiven Verstimmung führt. mehr

16.12.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Depression bei Diabetes nicht ignorieren

Diabetiker haben Studien zufolge ein erhöhtes Risiko, an einer Depression zu erkranken. Wer als Zuckerkranker Anzeichen einer Depression bei sich bemerkt, sollte sich daher nicht scheuen, seinem Hausarzt die belastenden...mehr

23.11.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Psychoedukation und Unterstützung der Familie helfen schizophrenen Menschen

Eine psychoedukative Therapie zusammen mit Familienangehörigen kann wirksam zur Therapie von Menschen beitragen, die an Schizophrenie erkrankt sind. Betroffene und Angehörige erlernen dabei beispielweise das rechtzeitige Erkennen...mehr

17.11.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Johanniskraut nur informiert einnehmen

Gegen depressive Verstimmungen können Arzneimittel mit Johanniskraut-Extrakten helfen. Allerdings sollte bei anhaltenden oder sich verstärkenden Beschwerden unbedingt ein Facharzt konsultiert werden, damit er über eine...mehr

16.11.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Zwänge nicht einfach ertragen und verheimlichen

Menschen, deren Leben durch zwanghaftes Verhalten - wie einem Wasch- oder Putzzwang - eingeschränkt wird, sollten das nicht hinnehmen, sondern sich einem Psychiater oder Psychotherapeuten anvertrauen. mehr

02.11.2010 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Elektrokrampftherapie: Eine gute Behandlungsoption bei schwer behandelbaren Depressionen

Bei therapieresistenten Depressionen ist die Elektrokrampftherapie bislang das wirksamste antidepressive Behandlungsverfahren, denn die Erfolgsquote liegt selbst bei diesen Patienten noch bei 50 bis 70 Prozent.mehr