Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber: Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

22.04.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Therapiebedürftigkeit psychischer Erkrankung: Ausmaß und Ausprägung subjektiven Leidens sowie Fähigkeit zur Alltagbewältigung sind wegweisend

Ob eine psychische Störung von Krankheitswert vorliegt, muss immer gemeinsam mit einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie geklärt werden. Die Diagnostik psychischer Störungen besteht neben der Diagnosefindung auch darin,...mehr

18.04.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Psychische Erkrankungen: sorgsame Diagnostik notwendig

Derzeit werden neue Diagnosemanuale für psychische Erkrankungen entwickelt. Dabei werden Konzepte, Grenzen und Definitionen psychischer Erkrankungen einer Revision unterzogen. mehr

25.03.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Betroffene und Angehörige sollten anhaltende Stimmungsschwankungen ernst nehmen

Durchleben Menschen scheinbar unerklärliche Wechsel zwischen euphorischen und depressiven Gemütszuständen, sollten diese Schwankungen abgeklärt werden, denn sie können auf eine Bipolare Störung hinweisen. mehr

18.03.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Crystal Meth: Psychische Anhängigkeit schnell sehr ausgeprägt

Der Missbrauch des so genannten Crystal Meth, einem Meth-Amphetamin, ist derzeit ein besonders ernst zunehmendes Problem in Deutschland und global, da der Konsum dieser Droge gravierende psychische und körperliche Folgen haben...mehr

25.02.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Auch Verhaltensweisen können „Suchtcharakter“ annehmen – rechtzeitig professionelle Hilfe nutzen

Verhaltensabhängigkeiten verursachen weniger eine körperliche Abhängigkeit, wie z.B. Entzugserscheinungen bei Abstinenz. Ihr Schwerpunkt liegt eher auf dem Kriterium des „Kontrollverlusts“, d. h. das Verhalten entzieht sich...mehr

14.02.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Aggressionen und Impulsivität: Männer zeigen geschlechtsspezifische Depressions-Symptome

Männer, die unter Depressionen leiden, sind oft nicht nur antriebslos, niedergeschlagen und verstimmt sondern haben daneben bestimmte geschlechtsspezifische Ausprägungen des Symptomspektrums.mehr

30.01.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Mit biografischem Arbeiten können Senioren das Gedächtnis trainieren

Für das Training lässt sich zum Beispiel ein Foto aus der Kindheit oder Jugend benutzen. Ältere sollten dann versuchen, das Bild aufmerksam zu betrachten und so viele Erinnerungen wie möglich zusammenzutragen.mehr

21.01.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Auch episodische und leichte Depressionen abklären lassen

Eine Depression ist eine psychische Erkrankung, die sich in zahlreichen Beschwerden äußern kann. Auch hinsichtlich ihrer Ausprägung und ihres zeitlichen Verlaufs sind Depressionen sehr vielgestaltig.mehr

04.01.2013 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Stressbewältigung: Eigenanalyse hilft Belastungen zu verringern

Viele Menschen tragen jahrelang die gleichen Stressoren mit sich herum, ohne sich jemals intensiv mit ihnen auseinanderzusetzen. Eine Eigenanalyse kann der erste Schritt sein, um den persönlichen Stress zu verstehen und den...mehr

24.12.2012 | Ratgeber Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie

Online-Psychotherapie ergänzt wirksam die Behandlung psychischer Erkrankungen

Die Zahl der Angebote für Online-Psychotherapie hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Zur Kommunikation zwischen Patient und Psychotherapeut werden u.a. heute Emails, der direkte Chat oder Videokonferenzen...mehr