Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Inanspruchnahme einer Psychotherapie in Deutschland

Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung können Ärzte für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychologische Psychotherapeuten direkt aufsuchen, sie benötigen keine Überweisung durch einen anderen Arzt (z.B. Hausarzt). Bis auf die Vorlage der Krankenversicherungskarte sind für die Inanspruchnahme der ersten Sitzungen keine anderen Formalitäten verbunden. Ob und in welcher Form eine Psychotherapie sinnvoll ist, wird in gemeinsamen Gesprächen mit dem Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie oder Psychotherapeuten entschieden.

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie ausschließlich bei einer psychischen Störung mit „Krankheitswert“. Das bedeutet, dass z.B. die Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen und Lebensberatung in der Regel nicht zu den Kassenleistungen zählen.