Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

News

01.05.2017

Aufklärungsvideo für Flüchtlinge zum Thema Alkohol

In einem animierten Video, das sich speziell sich an geflüchtete Menschen richtet, greift die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. das Problem von Alkohol in Flüchtlingsunterkünften auf.

Alkohol kann der Anstoß für Konflikte und höhere Gewaltbereitschaft sein, weswegen in vielen Flüchtlingsunterkünften ein striktes Verbot für Alkohol gilt. Menschen, die geflüchtet sind, haben darüber hinaus ein besonderes Risiko, den negativen Begleiterscheinungen von Alkohol ausgesetzt zu sein, wie die Hessische Landesstelle für Suchtfragen berichtet. Zum einen mangele es ihnen an Erfahrung im Umgang mit Alkohol, wodurch sie die Wirkungen nicht einschätzen könnten. Zum anderen laufen sie fatalerweise Gefahr, Alkohol als Beruhigungs- und Betäubungsmittel einzusetzen, um ihre traumatischen Erfahrungen damit bewältigen zu können.

Video steht Multiplikatoren kostenfrei zur Verfügung

Vor diesem Hintergrund hat der Verein nun ein Erklärvideo zum Thema " Alkoholmissbrauch bei Flüchtlingen" produzieren lassen. Unter der Überschrift "Warum kann Alkohol für mich gefährlich werden?" wird in fünf Sprachversionen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari und Tigrinya) erklärt, weshalb der Konsum von Alkohol gerade bei Flüchtlingen mit gesundheitlichen Gefahren verbunden ist.

Das mit finanzieller Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration erstellte Video, darf von allen interessierten Organisationen und Personen kostenlos heruntergeladen und weiterverbreitet werden unter www.hls-online.org.

Quelle: Ärztezeitung, Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V.