Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber: Neurologie

11.06.2012 | Ratgeber Neurologie

Alkoholmissbrauch führt auch über Vitaminmangel zu Nervenschäden

Durch einen über längere Zeit erheblichen Alkoholkonsum kann sich eine Nervenerkrankung, die so genannte alkoholische Polyneuropathie, entwickeln. Die Mehrzahl dieser Erkrankungen beruht auf der direkt schädigenden Wirkung...mehr

31.05.2012 | Ratgeber Neurologie

Schlaganfall-Vorbeugung: Weniger Salz hilft gegen Bluthochdruck

Ein hoher Salzkonsum kann den Blutdruck in die Höhe treiben und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Gefäßveränderungen begünstigen. Mit einer verminderten Salzaufnahme kann demgegenüber der Blutdruck bei vielen Personen gesenkt...mehr

17.05.2012 | Ratgeber Neurologie

Sporttherapie hilft bei Migräne und Kopfschmerzen

Sportliche Betätigung wirkt sich deutlich positiv auf die Stärke, die Häufigkeit und die Dauer einzelner Migräneattacken von Patienten aus.mehr

14.05.2012 | Ratgeber Neurologie

Spannungskopfschmerzen: Rezeptfreie Schmerzmittel nicht dauerhaft anwenden

Mehr als die Hälfte aller Deutschen leidet zumindest gelegentlich unter Kopfschmerzen. Schmerzmittel dürfen jedoch ohne ärztliche Anweisung nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, sonst drohen ständige...mehr

07.05.2012 | Ratgeber Neurologie

Schwindel: Gezielte Behandlung führt zum Erfolg

Schwindel ist ein vielgestaltiges Krankheitssymptom, das sehr unterschiedliche Ursachen haben kann, die jeweils einer spezifischen Therapie bedürfen.mehr

06.05.2012 | Ratgeber Neurologie

Tägliche Bewegung kann Alzheimer-Risiko senken

Tägliche körperliche Übungen können das Alzheimer-Risiko einer Studie zufolge deutlich senken. Dies ist sogar noch bei Menschen über 80 Jahren möglich.mehr

01.05.2012 | Ratgeber Neurologie

Epileptischer Anfall: Betroffene nicht von Bewegungen abhalten

Wenn ein Mensch plötzlich einen starken epileptischen Anfall mit motorischen Symptomen wie Verkrampfungen, Zuckungen oder erheblicher sonstiger Bewegungsunruhe erleidet, gilt es Ruhe zu bewahren und zunächst dafür zu sorgen, dass...mehr

23.04.2012 | Ratgeber Neurologie

Demenzvorbeugung: Konsequente Blutdruckkontrolle enorm wichtig

Eine wesentliche Maßnahme zur Vorbeugung und Verlangsamung einer vaskulären Demenz, der zweithäufigsten dementiellen Erkrankung in der Bevölkerung, ist die Vermeidung gefäßschädigender Risikofaktoren.mehr

09.04.2012 | Ratgeber Neurologie

Schmerzen hinterm Ohr können Gesichtslähmung vorausgehen

Viele Patienten bemerken ein bis drei Tage vor der Facialisparese einen Schmerz hinter dem Ohr der gleichen Gesichtshälfte. Auch ein steifes Genick oder Schmerzen im Kiefergelenk können vorkommen.mehr

19.03.2012 | Ratgeber Neurologie

Migräne-Vorbeugung: Persönliche Auslöser identifizieren

Die Auslöser einer Migräneattacke können individuell sehr unterschiedlich sein. Dabei spielen äußere Faktoren eine Rolle, wie bestimmte Lebens- und Genussmittel, Nahrungsmittelzusätze oder auch Witterungsbedingungen. mehr