Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Ratgeber: Neurologie

07.09.2015 | Ratgeber Neurologie

Verbleibende Schmerzen nach Gürtelrose mit gezielter Schmerztherapie lindern

Beim Herpes-Zoster - auch Gürtelrose genannt - handelt es sich um eine Reaktivierung einer früheren Infektion mit dem Windpockenvirus. Die Erkrankung betrifft Haut und Nerven und kann sehr starke Schmerzen verursachen, die auch...mehr

27.07.2015 | Ratgeber Neurologie

Diabetische Polyneuropathie: Vorsicht beim Barfußlaufen

Barfußlaufen ist grundsätzlich vorteilhaft, wenn die Füße gesund sind. Zuckerkranke mit einer Polyneuropathie, einer häufig durch den Diabetes ausgelösten Nervenschädigung in Armen und Beinen, sollten jedoch besonders vorsichtig...mehr

29.06.2015 | Ratgeber Neurologie

Flüchtige Schlaganfall-Symptome weisen auf Halsschlagadern-Verengung hin

Eine kurzfristige einseitige Erblindung, Schwäche oder Gefühlsstörungen im Gesicht, den Armen oder den Beinen sowie Sprachstörungen können insbesondere im höheren Lebensalter auf eine Halsschlagader-Verengung (Karotis-Stenose)...mehr

01.06.2015 | Ratgeber Neurologie

Häufige Einnahme von Schmerzmitteln kann Dauerkopfschmerz auslösen

Mehr als die Hälfte aller Deutschen leidet zumindest gelegentlich unter Kopfschmerzen. Kopfschmerz-Medikamente können eine rasche Linderung bei Migräne und Spannungskopfschmerzen bringen. Werden sie jedoch zu häufig eingenommen,...mehr

04.05.2015 | Ratgeber Neurologie

Schmerzattacken im Gesicht können auf Neuralgie hinweisen

Blitzartig einschießende, elektrisierende Gesichtsschmerzen können die Folge einer Reizung des fünften Gesichtsnervs - des Nervus trigeminus - sein. Die Trigeminus-Neuralgie gehört zu den häufigen Formen von Gesichtsschmerz. mehr

14.04.2015 | Ratgeber Neurologie

Restless-Legs-Syndrom: Alkohol- und Koffeinverzicht lindern Beschwerden

Charakteristisch für das Restless-Legs-Syndrom (RLS) sind nachts auftretende, kribbelnde, ziehende oder als Spannung bemerkte Empfindungen in den Extremtäten. Diese werden meist nicht oberflächlich oder hautnah gespürt, sondern...mehr

24.03.2015 | Ratgeber Neurologie

FSME-Impfung jetzt wahrnehmen

Mit Beginn der milden Jahreszeit werden Zecken wieder aktiv, welche die Infektionserkrankungen Borreliose und in einigen Risikogebieten - wie Süddeutschland, Österreich und Osteuropa - auch die Frühsommer-Meningo-Enzephalitis...mehr

27.01.2015 | Ratgeber Neurologie

Gesunder Lebensstil beugt Schlaganfall vor

Durch eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität und dem weitest gehenden Verzicht auf Genussgifte kann man Gefäßschäden und einer zunehmenden Verkalkung der Blutgefäße vorbeugen. So kann das persönliche...mehr

02.12.2014 | Ratgeber Neurologie

Durch mehr Aufmerksamkeit gegenüber sich selbst Migräne vorbeugen

Die Migräne ist ein anfallsartiger Kopfschmerz, der in unregelmäßigen Abständen wiederkehrt. Manche Menschen haben nur ein- oder zweimal im Jahr eine Migräne. Andere leiden mehrmals im Monat oder gar fast täglich darunter. Durch...mehr

18.11.2014 | Ratgeber Neurologie

Regelmäßiger Schlafrhythmus hilft gegen Schlafattacken bei Narkolepsie

Narkolepsie ist eine seltene neurologische Erkrankung, die mit einer Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus einhergeht. Die Krankheit ist charakterisiert durch übermäßige Tagesschläfrigkeit und einen plötzlichen, fast nicht zu...mehr