Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

23.04.2019

Am 4. Mai 2019 findet ein Hirntumor-Informationstag in Berlin statt

Am 4. Mai 2019 veranstaltet die Deutsche Hirntumorhilfe ein bundesweites Patientensymposium zur Neuroonkologie und lädt Betroffene, Angehörige und Interessierte nach Berlin ein. Mit regelmäßig mehr als 400 Teilnehmern ist die ganztägige Informationsveranstaltung rund um die seltene Diagnose einzigartig im deutschsprachigen Raum.

Experten aus verschiedenen Fachbereichen der Neuroonkologie referieren praxisnah und verständlich über aktuelle Entwicklungen und Fortschritte in der Therapie von Hirntumoren und Hirnmetastasen. Neben den zentralen Behandlungsbausteinen, bestehend aus Operation, Strahlentherapie und Chemotherapie, werden auch komplementäre Therapiekonzepte und aktuelle klinische Studien vorgestellt. Im Rahmen von Podiumsdiskussionen stehen die Referenten für fachliche Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltungsreihe bietet als überregionaler Treffpunkt einen geschützten Rahmen für die Begegnung, Vernetzung und wertvollen Erfahrungsaustausch mit Gleichbetroffenen.

Veranstaltungstermin:   

Samstag, 04.05.2019, 9:30-18:30 Uhr (Einlass ab 8:30 Uhr)

Veranstaltungsort:    

Freie Universität Berlin
Rost- und Silberlaube
Hörsaal 1 A
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin

Weitere Informationen, Anmeldung und Programm:

Deutsche Hirntumorhilfe e.V.
0341.590 93 96
info@hirntumorhilfe.de
www.hirntumorhilfe.de/projekte/informationstag

Hintergrundinformationen

Deutschlandweit erkranken jährlich über 7.000 Menschen neu an einem primären bösartigen Hirntumor, die Zahl der Patienten mit Hirnmetastasen infolge von Lungenkrebs, Brustkrebs oder anderen Krebsleiden ist ungleich höher. Die Deutsche Hirntumorhilfe hat sich seit 20 Jahren als zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Betroffene etabliert. Mit dem Hirntumor-Informationstag bietet die gemeinnützige Organisation zweimal im Jahr ein gemeinsames Forum zum Austausch für Betroffene, Experten und Multiplikatoren. Alle Projekte und Aktivitäten des unabhängigen Vereins werden ausschließlich durch private Spenden und Zuwendungen finanziert.

Quelle: Deutsche Hirntumorhilfe