Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen: Was Eltern erfragen können

Nachfolgend einige Fragen, die Eltern bei der Planung einer Psychotherapie für ihr Kind dem behandelnden Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten stellen können, um so auch für sich mehr Sicherheit in dieser Situation zu erhalten:

  • Warum ist für mein Kind eine psychotherapeutische Behandlung angezeigt?
  • Welche Ergebnisse kann ich erwarten?
  • Woran kann ich Veränderungen erkennen?
  • Wie rasch können wir erwarten, dass Änderungen im Störungs- oder Krankheitsbild zu sehen sind?
  • Wie lange wird mein Kind in die Therapie einbezogen sein?
  • Wie oft wird der Therapeut mein Kind sehen?
  • Werden psychotherapeutische Sitzungen mit nur meinem Kind oder mit den Eltern, mit der ganzen Familie geplant?
  • Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
  • Wie werden wir als die Eltern über Fortschritt des Kindes informiert?  
  • Wie können wir als Eltern selbst zum therapeutischen Erfolg beitragen?

Fachliche Unterstützung: Dr. Nina Spröber, Prof. Dr. Jörg M. Fegert, Ulm (DGKJP), Dr. Christa Schaff, Weil der Stadt, Dr. Ingo Spitczok von Brisinski, Viersen (BKJPP)