Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

07.04.2016

Die psychische Entwicklung des Kindes stärken: Neue Inhalte auf Info-Website

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet mit Informationen zum Thema "Kinder unterstützen - psychische Gesundheit stärken" Informationen zur Gesundheit und Entwicklung von Kindern auf www.kindergesundheit-info.de.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet mit Informationen zum Thema "Kinder unterstützen - psychische Gesundheit stärken" Informationen zur Gesundheit und Entwicklung von Kindern auf http://www.kindergesundheit-info.de.

Psychisches oder seelisches Wohlbefinden gehört zu den Grundpfeilern einer gesunden kindlichen Entwicklung. Gerät die Seele dauerhaft aus dem Gleichgewicht, werden bei Kindern und Jugendlichen psychische Auffälligkeiten diagnostiziert - Ängste, depressive Störungen, hyperkinetische Störungen wie beispielsweise ADHS. Die Auslöser und Ursachen hierfür können vielfältig sein und von biologischen Faktoren bis hin zu besonders belastenden und ungünstigen Lebensbedingungen reichen. Häufig sind es auch Unsicherheiten von Eltern und Bezugspersonen im Familien- und Erziehungsalltag, welche die Entwicklung von psychischen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten begünstigen. Im Umkehrschluss können Eltern und andere Bezugspersonen vorbeugend einiges tun, damit ein Kind sich auch psychisch gesund entwickelt und seelisch wohlfühlt. Ein feinfühliges Eingehen auf die kindlichen Bedürfnisse gehört ebenso dazu wie nachvollziehbare Grenzen und Regeln.

Auf http://www.kindergesundheit-info.de erfahren Eltern, wie sie Kinder in ihrer Entwicklung so begleiten und unterstützen können, dass sie die jeweils alterstypischen Entwicklungsaufgaben erfolgreich bewältigen, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen entwickeln und genügend Raum für die Entfaltung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten für ein eigenständiges Leben haben. Es wird aber auch deutlich gemacht, dass nicht jedes "störende" Verhalten gleich eine Störung ist, denn Kinder sind ganz unterschiedlich in ihrer Entwicklung, in ihrem Temperament und in ihrer Art. Wenn ein Kind einmal einen "schlechten Tag" hat, muss das nicht gleich Anlass zur Sorge sein. Ergänzt werden die Informationen durch den "Wegweiser bei Problemen in der kindlichen Entwicklung und in der Familie" - denn bei ernsthaften Problemen und Konflikten ist es gut zu wissen, wohin man sich wenden kann.

Ausführliche Informationen unter http://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/psychische-gesundheit/

Quelle:  Pressemitteilung Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung