Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Hirnschwellung

Bezeichnet eine so genannte trockene Volumenzunahme des Gehirns vor allem durch in den Hirnzellen erfolgende Flüssigkeitsansammlung. Wird teilweise im gleichen Sinne wie Hirnödem benutzt.

< zurück