Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Dermatillomanie

Bei Dermatillomanie (Acne Excoriee) handelt es sich um ein zwanghaftes Verhalten, bei dem die Betroffenen immer wieder Hautunreinheiten aufkratzen. Dies kann zu starken Entzündungen der Haut führen und in der Folge zu Narbenbildung.

Betroffene entwickeln häufig Schuld- und Schamgefühle und auch das soziale Leben wird beeinträchtigt, weil beispielsweise Verabredungen abgesagt werden oder sie sich nicht an die Öffentlichkeit trauen.

< zurück