Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Anosognosie

Als Anosognosie bezeichnet man das Phänomen, dass ein Patient die Einschränkung oder das Wegfallen einer Körperfunktion nicht beachtet oder nicht wahrhaben will. Der Patient verhält sich, als sei die krankhafte Störung nicht vorhanden.

< zurück