Neurologen und Psychiater im Netz

Das Informationsportal zur psychischen Gesundheit und Nervenerkrankungen

Herausgegeben von Berufsverbänden und Fachgesellschaften für Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Nervenheilkunde und Neurologie aus Deutschland und der Schweiz.

Hemisphären

Bezeichnung für die beiden Hälften des Großhirns, die durch einen Balken miteinander verbunden sind. In der Regel wirken die rechte und die linke Gehirnhälfte bei höheren Funktionen zusammen. Es gibt jedoch fast keine Reaktion, bei der nicht eine der beiden Hemisphären in einem gewissen Übermaß beteiligt wäre: Bei fast allen Rechtshändern und bei über der Hälfte der Linkshänder ist die linke Hemisphäre Träger der sequentiellen Informationsverarbeitung, welche bei Sprechen, Sprachverstehen und logischem Denken dominiert. Die rechte Hemisphäre ist Träger für Gefühle, Bewertungen, Bedeutungszusammenhänge und räumliches Denken.

< zurück